Über mich

Warum bin ich Sozialdemokratin? Aus meiner Sicht muss es Ziel jedes politischen Handelns sein, allen Menschen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, allen die gleichen Chancen zu verschaffen und Ungerechtigkeiten zu beseitigen. Ich wurde in der Gewerkschaft politisiert, wo ich in kurzer Zeit gelernt habe, dass uns oft gar nicht bewusst ist, welcher Rechte wir durch bestehende Systeme beraubt werden. Heute weiß ich, dass einmal Erkämpftes permanent verteidigt werden muss, um es zu bewahren. Gleichgültig, ob es um Frauenrechte geht, Arbeitnehmerrechte oder Kinderrechte: Das Erhalten und Verbessern gleichwertiger Chancen für alle Menschen muss immer im Fokus stehen.

Privat bin ich gern in der Natur, ich lese gern, jogge durch den Prater und verbringe Zeit mit FreundInnen und Familie.

Ing.in Astrid Rompolt, MA

Persönliche Daten:

geboren am 6. März 1974 in Wien

 

Berufliches:

1995 Diplomprüfung in der HTBLA Mödling, Fachrichtung Bautechnik-Umwelttechnik

Seit 1996 Mitarbeiterin bei der Stadt Wien – Wasserwerke
Seit 2006 Leiterin der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation bei der MA 31 – Wiener Wasser

2013–2015 Absolvierung des berufsbegleitenden FH-Lehrgangs “Führung, Politik und Management” an der FH Campus Wien

 

Politisches:

1989 Schülerzeitungsredakteurin „Der springende Punkt“ (GRG Bernoullistraße)

1989 bis 1994 aktiv in der GPA Jugendabteilung, unter anderem als Bundesvorsitzende der SchülerInnengewerkschaft

Ab 2001 aktiv in der SPÖ Leopoldstadt

2007/2008  Vorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ Wien

2007 bis 2015 Bezirksrätin in der Leopoldstadt

Seit November 2015 stellvertretende Bezirksvorsteherin des 2. Bezirkes

 

Kontakt:

Telefon:  +43 1 4000 02113
E-Mail: astrid.rompolt@spw.at